Ärzte ohne Grenzen, Spanien - Babbel für Unternehmen

logo-ärzte-ohne-grenzen

Kommunikation bei Einsätzen rund um den Globus – mit Babbel

Mit einem Team aus 7000+ Unterstützenden aus aller Welt benötigte Ärzte ohne Grenzen eine flexible, effektive und leicht zugängliche Sprachlernlösung. 

Ärzte ohne Grenzen Statistiken zur Babbel Nutzung

Ärzte ohne Grenzen Kundengeschichte, Babbel für Unternehmen

Ärzte ohne Grenzen ist eine gemeinnützige Organisation, die Opfern von militärischen Konflikten, Naturkatastrophen, Epidemien sowie Menschen ohne Zugang zu medizinischer Versorgung medizinisch und humanitär versorgt. Die wohltätige Einrichtung wurde 1971 von einer Gruppe aus Journalisten und Ärzten in Paris gegründet und ist mittlerweile eine weltweit agierende Organisation mit über 67.000 Fachkräften aus Gesundheitswesen, Logistik und Verwaltung.

Die NGO arbeitet momentan mit rund 7.000 Ärzten in über 50 Ländern, dabei sind viele der Freiwilligen in abgelegenen Gebieten im Einsatz. Médicos Sin Fronteras (MSF) ist der spanische Ableger der Organisation, mit Dienststellen u. a. in Nairobi (Kenia) und Dakar (Senegal). 

Die Herausforderung

Médicos Sin Fronteras sendet jedes Jahr fast 200 Freiwillige an verschiedene Orte der Welt, um dort medizinische und humanitäre Hilfe zu leisten. Die Freiwilligen müssen dazu in der Lage sein, mit den Menschen in den jeweiligen Ländern zu kommunizieren. Oft bedeutet dies, Französisch oder Englisch zu lernen, um im Ausland eine effiziente Arbeit garantieren zu können. Aus diesem Grund ist Médicos Sin Fronteras auf eine schnelle, effektive und flexible Sprachlernlösung angewiesen.

Anfänglich bot MSF lediglich hausinternes Sprachenlernen an: Eine englischsprachige und zwei französischsprachige Lehrkräfte schulten die Mitarbeitenden in den Büroräumen in Barcelona, Ärzte im Einsatz wurden über Skype unterrichtet. Auf dem Lehrplan standen medizinische Fachsprache und Vokabular. Jedoch waren diese Kurse immer voll ausgelastet, sodass manche Mitarbeitende von MSF keinen Zugang zum Unterricht hatten. 

Warum Babbel?

Medicos Sin Fronteras brauchte eine Sprachlernlösung, die die ganze Bandbreite an Freiwilligen berücksichtigte und zugleich ortsunabhängig war.

Josep Prior, Head of Learning bei Medicos Sin Fronteras, sagt: „Wir nutzen Babbel als Einführung in eine neue Sprache. Wenn die Lernenden ein gewisses Sprachniveau erreicht haben, fangen sie mit dem Unterricht mit echten Lehrkräften über Skype an.“ Laut Prior ist dies eine effektive Art, um das Engagement der Lernenden zu beurteilen – haben sie erst einmal bewiesen, dass sie auch wirklich lernen wollen, bekommen sie zusätzlichen Zugang zum Unterricht mit der echten Lehrkraft. Außerdem, können die Lernenden so die Vorteile beider Methoden nutzen und vom Blended-Learning-Ansatz profitieren.  

Prior ist der Meinung, dass Babbel gut in den Arbeitsrhythmus von MSF passt. „Die Einsatzpläne der Ärzte ändern sich ständig. Wenn sie einmal an einem besonders zeitintensiven Projekt arbeiten, haben sie oft keine Zeit, um eine Sprache zu lernen. Die hohe Flexibilität von Babbel erlaubt es ihnen, zwischen den Projekten zu lernen und wieder einzusteigen, sobald ein Projekt abgeschlossen ist.“

Ein zentraler Vorteil von Babbel ist außerdem, dass die Freiwilligen die Möglichkeit haben, sich die Lektionen vorab herunterzuladen, sodass sie selbst in Gebieten ohne Internetverbindung weiterlernen können.

Josep Prior_Ärzte ohne Grenzen_Kundengeschichte mit Babbel für Unternehmen„Manche Freiwillige kombinieren ihre Arbeit im Ausland und das Sprachenlernen. So tauchen sie ganz in ihre neue Sprache ein; das ist ein großer Motivationsfaktor.“

Josep Prior, Head of Learning bei Medicos Sin Fronteras 

Als Head of Learning führte Prior mit seinem Team eine detaillierte Analyse des Marktes für Sprachlernlösungen durch, bei der sich drei Produkte als passend erwiesen. Letzten Endes fiel die Entscheidung auf Babbel, denn Prior und sein Team empfanden die App als nutzerfreundlich und ihnen gefiel die große Vielfalt an Kursen. Außerdem waren die Grammatikerklärungen sowie das vermittelte Vokabular für die Bedürfnisse von MSF am relevantesten. Auch die mit einer Dauer von 15–20 Minuten gestalteten Lektionen überzeugte sie, denn so kann jeder im Team in seinem individuellen Tempo und in kleinen Häppchen lernen. 

„Die Mitarbeitenden sind sehr zufrieden mit der großen Auswahl an kommunikativen Situationen und Interaktionen, sie finden Babbel einfach zu bedienen und es macht ihnen Spaß.“

Josep Prior, Head of Learning bei Medicos Sin Fronteras 

Prior hat Babbel bereits anderen Unterorganisationen von Ärzte ohne Grenzen empfohlen, da ihn die geringen Kosten und der starke Lerneffekt überzeugt haben. Er ist begeistert von den Fortschritten, die sein Team mit Babbel bereits gemacht hat, und von dem neu entdeckten Enthusiasmus für eigenständiges Lernen. 

Fazit

Babbel bietet MSF eine Lösung, um einer großen Anzahl an Freiwilligen weltweit das Sprachenlernen zu ermöglichen. Diese können mit der App flexibel und effektiv lernen, wo und wann es Ihnen passt, und somit ihre Sprachkenntnisse auf das nächste Level bringen. Dies führt zu einer besseren Zusammenarbeit und Kommunikation bei den Einsätzen.

Kontaktieren Sie unsMöchten Sie unsere Produkte ausprobieren? Kontaktieren Sie unser Team für eine kostenlose Produkt-Demo.

 

DOWNLOAD PDF-VERSION

Passwort vergessen
Konto anlegen

Kein Problem, das kann jedem passieren. Geben Sie ganz einfach hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Wir senden Ihnen dann im nächsten Schritt einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.


Möchten Sie eine persönliche Produktdemonstration?

Machen Sie hier einen Termin für eine Demo mit unserem Beratungsteam.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Füllen Sie das Formular aus und wir kontaktieren Sie in Kürze für Ihre Produktdemo!

Indem Sie auf „DEMO ANFORDERN“ klicken, willigen Sie ein, dass Sie von Babbel kontaktiert werden möchten.