5 Soft Skills, die Ihre Mitarbeitenden unbedingt brauchen

Soft Skills im Büro

Was sind Soft Skills und wie kann Ihr Team davon profitieren? Dieser Blogbeitrag zeigt, wie diese Schlüsselkompetenzen die Unternehmenskultur verbessern und zu Ihrem Geschäftserfolg beitragen.

Wussten Sie, dass Soft Skills wie Kreativität und Problembewältigung genauso wichtig sind wie berufliches Fachwissen, die sogenannten Hard Skills? Das Problem daran ist, dass dies vielen Personalverantwortliche erst dann auffällt, wenn die Stelle bereits besetzt wurde. Soft Skills sind essenziell für ein glückliches und zufriedenes Team, weil sie die Grundlage für eine starke interne Kommunikation und ein aufnahmebereites Arbeitsumfeld bilden. Außerdem sind Soft Skills nicht an ein spezifisches Berufsbild gebunden, sondern lassen sich in allen beruflichen Kontexten anwenden – von der Meetingmoderation über den Austausch von Informationen bis hin zur Delegation von Aufgaben. 

Aber was genau sind eigentlich Soft Skills? Man bezeichnet damit soziale und emotionale Kompetenzen, die dafür sorgen, dass alltägliche Interaktionen reibungslos ablaufen. Dazu gehören zum Beispiel eine klare Kommunikation, Diplomatie, eine starke Entscheidungsfindung oder Kreativität. Soft Skills stehen für eine große Bandbreite an dynamischen Kompetenzen, und diese in die Unternehmenskultur zu integrieren sollte für Führungskräfte absolute Priorität haben.

Ein weit verbreitete Fehlannahme ist, dass Soft Skills nicht erlernt werden können, sondern einfach Teil der Persönlichkeit einer Person sind. Dem ist jedoch nicht so. In diesem Blogbeitrag stellen wir einige zentrale Soft Skills vor, von denen jedes Team profitiert, und wir verraten, wie die jeweiligen Kompetenzen trainiert werden können.

1. Kreativität

Kreativität ist wohl eine der wichtigsten Kompetenzen am Arbeitsplatz. Die Fähigkeit, kreativ zu denken, ist dabei nicht nur etwas für Designer und Leute aus dem Marketing – auch Entwickler, Personalverantwortliche, IT-Mitarbeitende und sogar Finanzteams profitieren von kreativen Fähigkeiten. Warum? Kreativ denken zu können bedeutet, dass unerwartete Herausforderungen oder Hürden schnell überwunden werden, und zwar mit minimaler Unterbrechung und oft auch mit spannenden und dynamischen Ergebnissen.

Kreativität inspiriert Leute, zusammenzuarbeiten und über den Tellerrand zu schauen. Sie schafft eine Kultur der Resilienz und der Fehlertoleranz. Dies kann letztlich dazu führen, dass eine Abteilung die erwarteten Vorgaben übertrifft.

Wie können Sie Kreativität fördern? Es gibt eine Vielzahl von Online-Workshops, die dafür konzipiert sind, um die Kreativität der Mitarbeitenden während Corona zu stärken und ihre Innovationskompetenzen weiterzuentwickeln. So hat sich beispielsweise The Thinking Business auf kreative Fähigkeiten wie Mind-Mapping, fantasievolles Denken, Ideenfindung und Storytelling spezialisiert.

2. Kommunikation

Ein glückliches Team weiß, wie man spricht, deswegen ist die Schulung der kommunikativen Kompetenzen der Schlüssel zu einer unbeschwerten und flexiblen Arbeitskultur. Kommunikation hat dabei viele verschiedene Aspekte – zum Beispiel, zu erkennen, wann andere Teammitglieder in einen E-Mail-Verlauf miteinbezogen werden sollten, damit alle auf dem gleichen Informationsstand sind. Oder zu wissen, ob man ein Problem selbst lösen kann oder es an eine Führungskraft weiterleiten sollte. 

Eine gute Kommunikation beinhaltet auch so simple Schritte wie den Kolleginnen und Kollegen die Tagesplanung mitzuteilen, sodass Aufgaben nicht etwa doppelt bearbeitet werden. All diese Facetten tragen zu einem funktionierenden, gut organisierten und widerstandsfähigem Team bei. Die gute Nachricht hierbei: Es ist nicht schwer, für eine Unternehmenskultur zu sorgen, in der genau das die Norm ist.

Wie? Online-Plattformen wie Udemy bietet Kurse, in denen kommunikative Kompetenzen trainiert werden. Diese eignen sich perfekt für eine Weiterentwicklung Ihres Teams trotz Lockdown, da die Kurse komplett online sind und sich problemlos aus dem Homeoffice absolvieren lassen.

3. Anpassungsfähigkeit

Anpassungsfähigkeit ist eine Kompetenz, die oft unterbewertet wird, obwohl sie grundlegend für den Erfolg am Arbeitsplatz ist. Anpassungsfähigkeit bedeutet, sich angesichts veränderter Umstände schnell neue Kompetenzen und Verhaltensweisen aneignen zu können. Wir von Babbel für Unternehmen sind davon überzeugt, dass Sprachenlernen eine der besten Methoden ist, um die „Anpassungsmuskeln“ zu trainieren. Wenn Ihre Mitarbeitenden eine zweite Sprache beherrschen, können sie nicht nur besser kommunizieren, sondern auch auf veränderte Umstände reagieren – vor allem, wenn sie Gespräche mit Kunden aus dem Ausland führen. Besonders für Menschen in Führungspositionen ist diese Fähigkeit von enormer Bedeutung: Eine starke Führungskraft muss dazu in der Lage sein, sich an eine schnelllebige Umgebung anzupassen und dabei gleichzeitig effektiv zu kommunizieren sowie ein für alle Stakeholder optimales Ergebnis zu erzielen.

Wenn auch Sie in Ihrer Kommunikation agiler und anpassungsfähiger werden möchten, dann melden Sie sich noch heute bei Babbel für Unternehmen an.

4. Zeitmanagement

HR-Abteilungen und Personalverantwortliche sind stets auf der Suche nach Mitarbeitenden mit einem exzellenten Zeitmanagement. Jedoch lässt sich auf Grundlage eines Vorstellungsgesprächs oft nur schwer abschätzen, ob eine Person dazu in der Lage ist, auch unter Druck mehrere Deadlines einzuhalten. Ein schlechtes Zeitmanagement kann für ein Unternehmen verheerende Folgen haben und zu aufgebrachten Kunden, dem Verlust von Käufern oder einer negativen Atmosphäre im Team führen. Ein weiterer negativer Effekt kann sein, dass sich Mitarbeitende überarbeitet, gestresst oder demotiviert fühlen. 

Ein gutes Zeitmanagement fängt immer in der Führungsebene an. Eine Führungskraft, die versteht, unter welchem Druck sich ihr Team befindet, ist dazu in der Lage, Aufgaben bewusster zuzuweisen und zu delegieren. Warum also nicht in einen Zeitmanagement-Kurs für das ganze Team investieren? Die Haufe Akademie bietet Kurse für Selbstorganisation und Zeitmanagement an, die so aufgebaut sind, dass sowohl Ihr Team als auch Ihr ganzes Unternehmen davon profitieren.

5. Kritisches Denken

Kritisches Denken ist ein Soft Skill, von dem alle Mitarbeitenden profitieren, egal in welcher Position sie tätig sind. Als Kind haben wir gelernt, Konzepte oder Ideen nicht zu hinterfragen, sondern einfach anzunehmen, was man uns sagt. Kritisches Denken ist genau das Gegenteil davon, nämlich eine objektive, erneute Analyse einer Problemstellung oder einer Idee, die oft zu innovativen Lösungsansätzen und kreativen Ergebnissen führt. Ein Unternehmen sollte der Förderung von kritischem Denken Priorität einräumen, um die Konkurrenz hinter sich zu lassen und sich in der Branche als führend und wegweisend zu positionieren. Der 

Um kritisches Denken zu trainieren, müssen Führungskräfte nicht unbedingt viel Geld in einen Weiterbildungskurs investieren – stattdessen können sie die Eignung ihrer Mitarbeitenden mit Onlinetests wie dem von aptitude-test.com testen. Dieser Test ist kostenlos und unterhaltsam und hilft Ihrem Team dabei, ganz neue Perspektiven zu entdecken.

Sie wünschen sich noch mehr Inspiration zu nützlichen Fähigkeiten für Ihre Mitarbeitenden? Hier entdecken Sie die wichtigsten Hard Skills, die Ihr Team bei der Arbeit lernen kann.

Wenn Sie die Soft Skills Ihres Teams erweitern wollen und in digitales Sprachenlernen investieren möchten, dann starten Sie jetzt mit Babbel für Unternehmen durch.

 

Passwort vergessen
Konto anlegen

Kein Problem, das kann jedem passieren. Geben Sie ganz einfach hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Wir senden Ihnen dann im nächsten Schritt einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.


Möchten Sie eine persönliche Produktdemonstration?

Machen Sie hier einen Termin für eine Demo mit unserem Beratungsteam.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Füllen Sie das Formular aus und wir kontaktieren Sie in Kürze für Ihre Produktdemo!

Indem Sie auf „DEMO ANFORDERN“ klicken, willigen Sie ein, dass Sie von Babbel kontaktiert werden möchten.