So steigern Sie die Lernmotivation Ihres Teams – 5 Tipps für Manager

Lilly Miner
von LILLY MINER
So steigern Sie die Lernmotivation Ihres Teams – 5 Tipps für Manager

Während Babbel für Unternehmen seinen Kunden hilfreiches Motivationsmaterial und persönliche Kundenbetreuung zur Verfügung stellt, kann auch der Lernmanager im Unternehmen selbst wesentlich zur Motivation des Teams beitragen. Serge Desjardins von Environment and Climate Change Canada weiß, wie das gelingt, und stellt hier seine besten Tipps vor.

Als Serge Desjardins, Manager beim Meteorological Service Canada, einer Abteilung der Regierungsbehörde Environment and Climate Change Canada, auf Babbel für Unternehmen stieß, wusste er sofort: Das ist es! 

Englisch und Französisch sollen als die zwei Amtssprachen Kanadas besonders im öffentlichen Dienst gleichermaßen repräsentiert werden. Um beruflich voranzukommen, müssen Mitarbeitende hier beide Sprachen beherrschen. In großen Teilen Kanadas ist jedoch Englisch die vorherrschende Sprache, und Französisch zu lernen stellt für viele eine Herausforderung dar. Aus diesem Grund suchte Serge nach einer Sprachlernlösung, die es seinen Mitarbeitenden erlaubte, so oft wie möglich mit der jeweils anderen Sprache in Kontakt zu kommen, um so das Interesse zu wecken, in beiden Sprachen kommunizieren zu können.

Er brauchte zudem eine flexible Sprachlernlösung, die den Anforderungen der zahlreichen, in Schichten arbeitenden Mitarbeitenden entsprach und ihnen kontinuierliches Lernen ermöglichte. Genau deshalb war er so begeistert, als er auf Babbel stieß. Mit dem flexiblen Lernmodell und den kurzen Lektionen kann sein Team auf dem Weg zur Arbeit oder in den Pausen sowohl Englisch als auch Französisch lernen. Darüber hinaus ist das Angebot von Babbel kostengünstiger und weniger zeitaufwendig als Präsenzunterricht. Außerdem ermöglichen die Online-Nutzungsstatistiken es Serge, den Lernfortschritt seines Teams nachvollziehen zu können.

Weil er Englisch einst selbst als Zweitsprache gelernt hatte, beschloss Serge, sein Team auf dessen Sprachlernreise zu unterstützen. Er entwarf eine Strategie, die den Lernenden dabei helfen sollte, feste Lerngewohnheiten zu etablieren. Dazu entwickelte er einige kreative Methoden, um die Motivation und die Sprachbegeisterung der Lernenden langfristig aufrechtzuerhalten. Hier kommen seine fünf Tipps, die er selbst in die Praxis umgesetzt hat: 

Tipp 1: Motivierende E-Mails schreiben

Serge schickt seinem Team regelmäßig persönliche E-Mails, in denen er besonders fleißigen Lernenden gratuliert und diejenigen ermutigt, die mit dem Lernen zurückliegen. In seiner Kommunikation nutzt er dabei eine Herr-der-Ringe-Analogie: Er ist Sauron, der immer ein Auge auf seine Lernenden hat. Auf diese Weise versieht er „strenge“ Anweisungen mit einer Portion Humor. So bringt er sein Team dazu, die E-Mails zu lesen und Spaß an der Sache zu haben, das tägliche Lernen aber trotzdem ernst zu nehmen. Zudem schreibt Serge seine E-Mails immer in zwei Sprachen und gibt den Lernenden so die Gelegenheit, ihre neu erlernte Sprache direkt in die Praxis umzusetzen.

Tipp 2: Von Nutzungsstatistiken profitieren

Einer der Hauptgründe, warum das Team von Serge so motiviert ist, eine neue Sprache zu lernen, sind Serges lustige Lernübersichten. Er nutzt das Reportsystem von Babbel, um den Fortschritt der einzelnen Lernenden und des gesamten Teams anzuzeigen. Analog zu Saurons Turm in Der Herr der Ringe nennt er dies den Wettlauf zum Babbel-Turm. Die Lernenden nutzen Pseudonyme und bleiben anonym, können aber dennoch sehen, wie gut sie im Vergleich zu den anderen Teammitgliedern abschneiden. Obwohl jede Person für sich selbst verantwortlich ist, sind es laut Serge die Nutzungsstatistiken, die die Lernenden zur Verantwortung ziehen. Der zusätzliche Spaßfaktor, den das Wettbewerbsdenken mit sich bringt, gibt der Sprachlernerfahrung eine spielerische Note. Das schweißt das Team von Serge nicht nur enger zusammen, sondern führt außerdem zu positiven Lernergebnissen. 
 

Tipp 3: Regelmäßiges Lernen fördern 

Als erfahrener Sprachenlerner weiß Serge nur allzu gut, dass Lernende sich jeden Tag mit ihrer neuen Sprache befassen sollten, um sich schnell zu verbessern. Deshalb hat er für jedes Teammitglied eine Lernzeit von 30 Minuten Babbel pro Woche festgelegt. Mithilfe der Nutzungsübersicht von Babbel kann er den Lernfortschritt seines Teams online verfolgen. Dazu hat er Saurons Gesetz eingeführt: Wenn ein Teammitglied das Wochenziel wiederholt nicht erreicht, verliert die Person ihren Babbel-Zugang. Das mag vielleicht etwas streng klingen, aber es sorgt dafür, dass die Lernenden wirklich am Ball bleiben! Zusätzlich ermutigt Serge die Mitarbeitenden, unter der Woche feste Lernzeiten einzuplanen und so eine Routine zu entwickeln.
 

Tipp 4: Vorbildfunktion einnehmen

Serge geht mit gutem Beispiel voran. Während sein Team Englisch oder Französisch lernt –Sprachen, die er selbst bereits fließend beherrscht – hat Serge mit Spanisch begonnen. Für die Glaubwürdigkeit eines Lernmanagers ist dies von unschätzbarem Wert. Denn wenn Führungskräfte sich der gleichen Aufgabe stellen wie ihr Team, ist die Motivation der Mitarbeitenden, mitzumachen, um einiges höher: Ihnen wird Lernbereitschaft und deren positiver Effekt auf die berufliche Perspektive direkt vor Augen geführt. Serge kann mit seinem Team mitreden und ihnen die Babbel-Lerntipps geben, die ihm aus seiner eigenen Lernerfahrung sinnvoll erscheinen.

 

Tipp 5: Mit den Babbel-Zertifikaten arbeiten

Babbel bietet Zertifikate, die Lernende nach Abschluss eines Kurses herunterladen können. Serge ermutigt seine Mitarbeitenden, diese zu sammeln – einerseits als Nachweis für ihren Fortschritt, andererseits, um den Überblick über den selbst gewählten Lernpfad zu behalten. Daneben sind die Zertifikate eine großartige Möglichkeit, um den Lernenden aufzuzeigen, was sie schon alles erreicht haben – und auf was sie stolz sein können.

Serge Desjardins ist ein großartiges Beispiel dafür, wie ein Team auf spielerische und effektive Weise motiviert werden kann. Neue Gewohnheiten in der Belegschaft einzuführen ist kein leichtes Unterfangen, besonders, wenn die Arbeitsbelastung hoch und die Kapazitäten ausgereizt sind. Deshalb sollte das Sprachenlernen vielmehr als Abwechslung von den täglichen Arbeitssanforderungen betrachtet werden und als Raum dienen, in dem die Fähigkeiten des Einzelnen verbessert und herausgefordert werden können.

Serges Taktik erwies sich als voller Erfolg: Sein Team ist durch den kreativen Einsatz der Nutzungsstatistiken hochmotiviert und macht in der jeweiligen Lernsprache schnelle Fortschritte. Serge empfahl Babbel auch anderen Abteilungen der kanadischen Regierungsbehörde, die seinen motivierenden Ansatz zum Sprachenlernen erfolgreich übernahmen.  

Sicher hat nicht jeder Lernmanager Zeit, alle seine Tipps auf einmal umzusetzen.  Aber Sie können klein anfangen – zum Beispiel mit einer Belohnung für die fleißigsten Lernenden oder einer wöchentlichen Erinnerungsmail – und sehen, wir Ihr Team darauf reagiert. Daneben ist natürlich unser Account-Management-Team für Sie da, um Sie zu unterstützen und Ihre Lernerfahrung mit Babbel zu einem vollen Erfolg zu machen!

 

Wenn Sie Babbel für Unternehmen auch in Ihrem Team einführen möchten, buchen Sie gerne eine unverbindliche Produkt-Demo.

Lilly Miner, Spezialistin für interne Kommunikation und Unternehmenskultur

 

Lilly beschäftigt sich mit diversen Lernmethoden. Ob Blended Learning oder online – besonders wichtig ist ihr die Motivation der Lernenden.

Passwort vergessen
Konto anlegen

Kein Problem, das kann jedem passieren. Geben Sie ganz einfach hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Wir senden Ihnen dann im nächsten Schritt einen Link zu, mit dem Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.


Möchten Sie eine persönliche Produktdemonstration?

Machen Sie hier einen Termin für eine Demo mit unserem Beratungsteam.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Füllen Sie das Formular aus und wir kontaktieren Sie in Kürze für Ihre Produktdemo!

Indem Sie auf „DEMO ANFORDERN“ klicken, willigen Sie ein, dass Sie von Babbel kontaktiert werden möchten.